-Werbung-Alcatel Shine Lite Smartphone im Test: Glanzvolles Design in Kombination mit guter Leistung zum fairen Preis? Geht das? Im Allgemeinen denken viele, dass man einem Smartphone den günstigen Preis bereits in der Optik ansieht. Alcatel möchte mit dem neuen Shine Lite zeigen, dass es auch anders geht. Neben dem stylischen Aussehen verspricht das Alcatel Shine Lite eine erstklassige Technologie im Innenleben. Bis vor ca. 3 Jahren habe ich tatsächlich fast nur Alcatel Smartphones verwendet und wurde deshalb öfters belächelt. Meine Meinung hat sich aber nicht geändert und ich bin von der logischen und einfachen Funktion der Alcatel Handys nach wie vor überzeugt. Umso mehr freute es mich, dass wir Dank bloggercircle das Premium Smartphone unter die Lupe nehmen durften und euch heute unser Testergebnis vorstellen können.

Wissenswertes über das Unternehmen

Es war im Jahr 1993 als Alcatel seine ersten Handys vorstellte. Unter dem Namen Alcatel OneTouch brachte das Unternehmen 1997 seine Mobiltelefone auf den Markt. Mittlerweile gehört Alcatel zu TCL, welches weltweit Mobil- und Internetgeräte vertreibt.

Alcatel legt Wert auf eine nachhaltige Zukunft und strebt sichere wie faire Arbeitsbedingungen an. Die fünf Leitmotive des Unternehmens lauten:

  • Geschäftsethik
  • Umwelt
  • Verantwortungsbewusste Mitarbeiter
  • Gesundheitsschutz und Arbeitssicherheit
  • Lieferkette

Möchtest du mehr über Alcatel in Erfahrung bringen, so findest du auf deren Webseite weitere Informationen.

Das Alcatel Shine Lite im Überblick

Aktuell ist das Alcatel Shine Lite in den Farben Prime Black, Satin Gold und Pure White erhältlich. Wir haben die Satin Gold Ausführung für den Test erhalten, worüber ich ganz glücklich bin. Diese Farbvariante gefällt mir persönlich am besten. Angeliefert wird es in einer relativ neutralen und schlichten Verpackung, welche doch etwas an das des iPhone erinnert.

Die technischen Daten des Alcatel Shine Lite

anzeigen

DISPLAY: 12,7 cm (5 Zoll) HD 1.280 x 720 Pixel IPS

AUDIO & VIDEO: 

  • Dual-Mikrofon Rauschunterdrückung
  • AWINC8738 Audioverstärker
  • Unterstützte Formate: PCM, MP3, AAC, AAC+, eAAC+, MIDI, AC3, FLAC und WAV

DESIGN: 

  • 141,5 x 71,2 x 7,45 mm
  • 156 g
  • Satin Gold, Pure White, Prime Black

AKKU: 

  • Kapazität 2460 mAh (Typical)
  • Typ Softpack, fest verbaut

KAMERA: 

  • 13 Megapixel Hauptkamera
  • Autofokus
  • Dual-Tone Blitz
  • 5 Megapixel Frontkamera
  • LED Frontblitz
  • Gesture Shot, Easy Shot, Face Show, Selfie Album, Split Catcher
  • Videowiedergabe: 1080@30fps
  • Videoaufnahme: 720@30fps
  • Videocodec: H.263, H.264 VGA

FUNKTIONEN: 

  • Fingerabdrucksensor
  • Beschleunigungssensor
  • Lichtsensor

SPEICHER: 16 GB ROM – 2 GB RAM – Unterstützt MicroSD bis zu 128 GBun

Folgendes ist im Lieferumfang enthalten:

    • Alcatel Shine Lite
    • 5V Ladegerät
    • micro-USB Daten- bzw. Ladekabel
    • WH15+ Headset
    • SIM Tray Ausdrücknadel
    • Schutzhülle aus Silikon
    • Kurzanleitung

 

PREIS: UVP 229,00 €

 

Optik und Haptik des Alcatel Shine Lite

Als ich das Acatel Shine Lite zum ersten Mal in Händen hielt, war ich vom geringen Gewicht ( 156g ) und der guten Haptik positiv überrascht. Das Smartphone ist auch für mich als Frau nicht zu groß, so dass ich alle Elemente des Displays leicht erreichen kann. Es liegt weich und komfortabel in der Hand und auch bei längerer Nutzung habe ich keine Ermüdungserscheinungen in der Hand oder den Fingern festgestellt.

Die Kombination aus Metall und Glas wurde für das Alcatel Shine Lite perfekt umgesetzt. Die beiden Komponenten laufen nahtlos ineinander über und sorgen für beeindruckend eleganten Glanz. Optisch überzeugt uns das Shine Lite auf ganzer Linie und der Name ist tatsächlich Programm.

Bei jedem Modell wird der schimmernde Metallkörper von einem abgerundeten 2.5D-Glas umschlossen. Dieses Glas sieht wunderschön aus, ist allerdings äußerst glatt und macht das Shine Lite ziemlich rutschig. Um dem entgegenzuwirken habe ich das Smartphone in die mitgelieferte Silikonhülle gepackt. Diese ist durchsichtig, so dass man optisch keine Einbußen hat. Die Griffigkeit ist dem Case um einiges besser als ohne.

Die äußeren Funktionen des Alcatel Shine Lite

Im oberen Bereich befindet sich der Anschluss für das Headset und das Mikrofon. Die mitgelieferten In Ear Kopfhörer können hier angeschlossen werden. Sie dienen gleichzeitig als Antenne für die werksseitig installierte Radio App.

Auf der Unterseite findet man den Micro UBS Anschluss und die Lautsprecher vor. An dieser Stelle kann das Shine Lite aufgeladen oder für die Datenübertragung verbunden werden.

Rechts oben ist der Ein/Aus Schalter und darunter liegen die Tasten für die Regelung der Lautstärke. 

Linkerseits wurde der Slot für die SIM und die Speicherkarte verbaut.

Das Display des Alcatel Shine Lite

Der Startbildschirm bietet eine Menge an individuellen Anpassungsmöglichkeiten. Die Bedienung gestaltet sich äußerst intuitiv und ich habe mich schnell damit zurecht gefunden. Alcatel glänzt meiner Meinung nach schon seit jeher mit seinen benutzerfreundlichen Smartphones. Das ist auch der Grund, warum ich Alcatel Anhängerin war und immer noch bin.

Werksseitig sind die wichtigsten Apps bereits vorinstalliert. Das spart einiges an Zeit und ich konnte mich bei Facebook und Co. sofort anmelden und loslegen. Somit ist die Bedienung auch für Smartphone Neulinge oder Alcatel Neueinsteiger kein großes Problem.

Die Touch Funktion reagiert schnell, aber nicht immer. Im Laufe der Nutzung ist es mir öfters passiert, dass ich mehr als einmal auf das jeweilige Feld tippen musste um dieses zu aktivieren oder etwas zu schreiben.

Die klare Qualität des HD Displays überzeugt mich auf ganzer Linie. Die Auflösung bietet brillante Farben und auch die Helligkeit ist super –  sogar wenn die Sonne scheint. Leider gibt der Screenshot diese Qualität nicht in dem Maße wieder, wie es in der Realität der Fall ist.

Weiterhin wurde das Display mit einer fettabweisenden Beschichtung versehen. Das verhindert, dass sich Fingerabdrücke nicht so schnell absetzen wie bei anderen Geräten.

Zusätzliche Bildschirme lassen sich nur zur rechten Seite hin anlegen. Wischt man nach links, weist das Shine Lite keine Funktion auf.

Die drei Sensor Menütasten zur Steuerung leuchten leider nicht ständig auf. Erst wenn man sie, oder den Bildschirm berührt, geben sie sich zu erkennen. Das ist manchmal etwas störend, da ich sie so bei der ersten Berührung nicht jedesmal auf Anhieb finde und mehrmals darauf klicken muss.

Wischt man von unten nach oben, so erscheint ein kleines Menü, welches individuell einstellbar ist. Die wichtigsten Funktionen sind hier übersichtlich dargestellt und bei Bedarf einfach zu ändern.

Klasse finde ich, dass sich in diesem Kontext auch der Screenshot befindet. Ich muss mir keine Tastenkombination merken, sondern klicke einfach auf die App. Sofort wird der Screenshot ausgelöst und das Bild im dazugehörigen Ordner gespeichert.

Akku und Speicher des Alcatel Shine Lite

Die Akkuleistung des Shine Lite finde ich mehr als ausreichend. Der fest verbaute 2.460 mAh Akku erreichte bei mir im Standby eine Laufzeit von ca. 30 Stunden. Dabei habe ich das Smartphone etwa zwei Stunden am Tag aktiv genutzt und die Displayhelligkeit war auf 85% eingestellt.

Die Aufladezeit dauert bei mir etwa 2 Stunden wenn der Akku vollständig entleert ist.

Das Alcatel Shine Lite wird mit einer internen 16 GByte Speicherkapazität ausgeliefert, wovon etwa 10 GB zur eigenen Nutzung verbleiben. Je nach Bedarf lässt sich das Smartphone mit einer MicroSD Speicherkarte auf bis zu 128Gbyte erweitern.

Der Fingerabdrucksensor des Alcatel Shine Lite

Mit der Fingerabdruck Funktion lässt sich das Shine Lite vor unliebsamen Blicken individuell schützen. Es ist möglich festzulegen, welcher Finger welche App öffnet und das sogar aus dem Standby-Modus. Der Sensor befindet sich auf der Rückseite des Geräts und reagiert relativ zuverlässig. Ab und an muss ich zwei- oder dreimal darauf tippen um das Smartphone zu aktivieren, aber das finde ich noch im Rahmen.

Praktisch ist der Fingerabdrucksensor auf jeden Fall. Ich muss mir keine Zahlenkombination mehr merken um mein Handy zu schützen und habe mit einem Tipp wieder alle Funktionen im Blick. Kürzlich bemerkte das Alcatel Shine Lite, dass ich das Smartphone meistens zu Hause nutze und fragte mich, ob ich diesen Ort zu meinen sicheren Bereichen hinzufügen möchte. Aber gerne doch. Seither brauche ich zu Hause keinen Fingerabdrucksensor mehr, was ich wirklich klasse finde.

Die Kamera des Alcatel Shine Lite

Die Hauptkamera verfügt über 13 Megapixel, die Frontkamera bietet mit 5 Megapixel zusätzlich einen hochwertigen LED Blitz. Weiterhin lässt sich die Frontkamera mit Gesten aktivieren oder steuern. Dazu formt man mit der Hand einfach ein V und schon startet der 3 Sekunden Timer. Funktionen wie Easy Shot, Face Show, Split Catcher, Gesture Shot und die Möglichkeit zur Erstellung eines Selfie Albums sind ebenfalls mit an Bord.

Die Selfie Kamera blendet im Display den Facetuner ein. Diesen kann man individuell einstellen, je nachdem wie intensiv man eine Korrektur wünscht. Weiterhin ist die Frontkamera mit einem LED Frontblitz ausgestattet, um für ein Selfie das optimale Licht zu gewährleisten. Nachdem das Selfie erstellt wurde, speichert das Shine Lite das Foto in einem extra angelegten Selfieordner ab. Ist der Facetuner auf ganze Optimierung eingestellt, werden die Gesichter fast schon unnatürlich glatt (s. Beispielfoto). Die besten Ergebnisse erziele ich bei halber Einstellung. Die Verschönerungsoption ist auf jeden Fall ein tolles Feature um gelungene Selfies zu produzieren.

Die Hauptkamera schießt bei normalen Lichtverhältnisse akzeptable Fotos. Sogar wenn man gegen das Sonnenlicht fotografiert macht die Kamera gute Bilder. Die Farben werden relativ naturgetreu wiedergegeben, was mir besonders für Naturfotos gut gefällt. Wird es dunkel, so stößt die Kamera an ihre Grenzen. Ich habe Fotos auf dem Weihnachtsmarkt gemacht und hier war die Ausgangsposition nicht mehr optimal für das Alcatel Shine Lite. Sobald Lichter und Bewegungen hinzukommen, werden die Bilder unscharf und pixelig. Positiv überrascht haben mich die Makro Aufnahmen, welche eine annehmbare Qualität vorweisen. Insgesamt sollte man gestochen scharfe Fotos eher nicht erwarten, solide Bilder bei guten Lichtverhältnissen sind aber gut hinzubekommen.

Zur Veranschaulichung zeige ich euch meine Testbilder, die ich nicht nachbearbeitet habe:

Mit der Panorama Funktion konnte ich gute Ergebnisse erzielen. Auf dem nachfolgenden Foto habe ich die Kamera gegen die Sonne gehalten und trotzdem ist das Panorama Bild absolut akzeptabel und scharf geworden.

Was mir gut gefällt ist die Möglichkeit, dass die Bilder anschließend direkt in einer App bearbeitet werden können. Dieser Editor bietet zahlreiche Funktionen zur Nachbearbeitung und eine große Filter Auswahl. Besonders für die Verteilung der Fotos in sozialen Netzwerken ist das ein nützliches Feature. Weiterhin gibt des noch den Modus “kombinierte Aufnahme”. Damit lassen sich mehrere hintereinander aufgenommene Fotos in einer Collage zusammenstellen, ähnlich wie bei Instagram.

Videos lassen sich mit dem Shine Lite natürlich ebenfalls erstellen. Die Funktionen sind hier allerdings begrenzt. Bis auf eine Stop/Weiter Taste mit der die Aufnahme unterbrochen und wieder fortgesetzt werden kann, finden sich keine weiteren Möglichkeiten. Für den normalen Gebrauch finde ich das dennoch ausreichend.

Der Sound des Alcatel Shine Lite

Beim Telefonieren reicht mir die halbe Lautstärke aus um meine Gesprächspartner noch gut zu verstehen. Die Stimmen werden klar, deutlich und ohne Nebengeräusche wiedergegeben. Auch von den Anrufern wurde mir bestätigt, dass sie mich sehr gut hören können. Dafür sorgt die Dual-Mikrofon-Rauschunterdrückung, welche im Mobiltelefon integriert ist. Genauso klar und verständlich funktioniert die Freisprecheinrichtung, welche ich oft nutze wenn ich im Auto unterwegs bin.

Die Klangqualität bei der Wiedergabe von Musik oder Klingeltönen finde ich akzeptabel. Ich bin da ziemlich empfindlich und für mich ist der Sound etwas zu “blechern”. Vor allem bei hoher Lautstärke wird das deutlich und die Töne überschlagen sich manchmal. Bei normaler Lautstärke ist der Sound durchaus im annehmbaren Bereich.

Die Software des Alcatel Shine Lite

Im Shine Lite wurde das Betriebssystem Android 6.0 Marshmallow installiert. Bislang habe ich, bis auf die Tatsache dass die Touch Funktion ab und an nicht schnell genug reagiert, keine Lags festgestellt. Das System arbeitet schnell und ruckelfrei und bei der Erstinstallierung wird man logisch und verständlich durch die Einstellungen geführt. Mein Google Konto war innerhalb ein paar Minuten mit dem Smartphone synchronisiert und ich kann seither alle Google Funktionen bequem auf dem Shine Lite nutzen.

Bei der mobilen Datennutzung war ich erstaunt darüber, dass das Shine Lite mir sehr oft eine LTE Verbindung zur Verfügung stellte an Orten, bei denen mein iPhone 5 lediglich G3 anzeigte. Das hätte ich so nicht erwartet und dafür gibt es einen dicken Pluspunkt.

Fazit zum Alcatel Shine Lite

“Dare to Shine”, was übersetzt soviel bedeutet wie “Trau dich zu glänzen” ist das Motto des Alcatel Shine Lite. Beim verwendeten Material und der Verarbeitung wurde dieser Leitsatz bravourös umgesetzt. Das Smartphone ist optisch ein echtes Highlight und braucht sich vor der Konkurrenz in keinster Weise zu verstecken.

Die inneren Werte glänzen nicht ganz so hell, sind aber für ein Mobiltelefon dieser Preisklasse durchaus akzeptabel.  Die Kameras bieten bei normalen Lichtverhältnissen eine gute Performance und der Fingerabdrucksensor ist ein praktisches Feature. Die Akkuleistung finde ich sehr gut und bei der mobilen Datennutzung konnte mich das Shine Lite komplett überzeugen. Die benutzerfreundliche Bedienung und der logische Aufbau in den Einstellungen sind ebenfalls positive Merkmale des Alcatel Shine Lite.

Bei einem Preis von UVP 229 € stimmt das Preis/Leistungsverhältnis. Man erhält ein edles und schickes Smartphone, welches ohne Probleme als Hauptgerät für Nutzer mit normalen Bedürfnissen ausreicht. Meine Liebe zu Alcatel ist wieder neu entflammt und ich nutze das Shine Lite sehr gerne.

Es glänzt zwar nicht in allen Bereichen, der günstige Preis gleicht aber vieles wieder aus. Daher vergeben wir dem Alcatel Shine Lite 4,5 Sterne.

Vielen Dank an bloggercircle, dass wir für diesen Produkttest ausgewählt wurden.

Ähnliche Testberichte findest du in der Katgeorie Technik und Computer. 

Hinweis
Das/die Produkt(e) wurde(n) uns kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Die Bewertung definiert sich aus unseren persönlichen Erfahrungswerten und erhebt somit keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit

Unsere Bewertung
  • Sterne
4.5
Leser Bewertung: 4 (1 Bewertung)
senden
Bewertung mit Kommentar: 0 (0 Bewertungen)